Känguru 2017

 

Am 16. März 2017 nahmen alle 3./4. Klassen und die 5./6. Jahrgangsstufe der Dreiberg-Schule zum fünften Mal am 23. Känguru-Wettbewerb teil. Besonders gespannt waren die Drittklässer. Für sie war dies ein neuer Test und sie wussten nicht genau, was sie erwartete. Alle anderen Kinder freuten sich, da sie letztes Jahr bereits erfolgreich teilgenommen hatten.

Man kann bei diesem Mathematik-Test alles im Kopf ausrechnen oder durch Kombinieren auf die Lösung kommen. Auch muss man nicht wie sonst üblich, alle Rechenschritte notieren, sondern braucht einfach nur den Lösungsbuchstaben der – hoffentlich – richtigen Antwort eintragen. Und schon ist man fertig! Die Aufgaben sind sehr anregend, heiter und auch ein wenig unerwartet. Toll ist, dass jeder – egal wie er beim Test abgeschnitten hat – einen Mitmachpreis und eine Urkunde über die erreichten Punkte bekommt.

Ein Vergleich zwischen einzelnen Schulen oder den Bundesländern findet nicht statt. Ziel ist es, das „mathematische Leben“ an den Schulen zu unterstützen.

 

Wir freuen uns riesig mit den „Siegern“:

 

Jahrgangsstufensieger (höchste Punktzahl):

3. Jahrgangsstufe: Marie Weingärtner (3a)

4. Jahrgangsstufe: Dominik Schmalz (4c)

5./6. Jahrgangsstufe: Logan Seawright (6a)

 

Weitester Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten):

3./4. Jahrgangsstufe: Noah Kaufmann (4b)

5./6. Jahrgangsstufe: Kilian Schäfer (6a) 

 

Für alle TeilnehmerInnen hat sich das Mitmachen gelohnt, denn jedes Kind bekam eine Urkunde, das Knobelheft "Mathe mit dem Känguru 2017" und einen Mitmachpreis. Der Mitmachpreis war dieses Jahr der "Känguru-Drehwurm", mit dem sich ganz unterschiedliche Figuren zurechtdrehen lassen. Bei so viel Erfolg werden wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein!